print

9. April 1998

Spektakulärer Werbeagenturwechsel in der Automobilindustrie:

Die Hamburger Werbeagentur Jung v. Matt, seit fast vier Jahren für Audi, Ingolstadt, tätig, übernimmt ab 1999 den kompletten Etat des Konkurrenten BMW, München. Dies meldet exklusiv die Zeitung für Marketing, Werbung und Medien HORIZONT (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main). Das Etatvolumen liegt bei 120 Millionen Mark. Die derzeitigen BMW-Agenturen und Etatverlierer sind Scholz & Friends, Hamburg, und BBDO, Düsseldorf.

"Offensichtlich fühlten sich die Hamburger Kreativen im internationalen Audi Agenturen-Netzwerk nicht mehr adäquat berücksichtigt", so HORIZONT. Im letzten Jahr war Thomas Giuliani, der ehemalige Audi-Werbeleiter und Mitinitiator des Agenturen-Netzwerkes, als General Manager Motorsport Marketing zu BMW gewechselt.

Die HORIZONT-Newsline im Internet: http://www.horizont.net.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Senior Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats