print

23. Februar 1998

Der Deutsche Fachverlag startet Magazin für elektronische Zahlungssysteme

Mit der Nullnummer am 18. März 1998, zur CeBIT, Hannover, startet der Deutsche Fachverlag, Frankfurt am Main, ein neues Magazin für elektronische Zahlungssysteme. Die Auflage der drei noch für 1998 geplanten Ausgaben (Erscheinungstermine im Juli, September und November 1998) liegt bei je 36.000 Exemplaren. Das Magazin richtet sich zunächst an Entscheider im Handel, die sich im wachsenden Markt für elektronische Zahlungssysteme informieren müssen.

"Händler und Dienstleister stehen vor der Herausforderung, dem Wunsch der Kunden nach bequemer bargeldloser Zahlung per Karte entgegenzukommen. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung von Electronic-Commerce zu. Für die Branchenentscheider ergibt sich daraus ein umfassender Informationsbedarf" begründet Verlagsleiter Dieter Köring die Einführung des neuen Fachtitels. Das Magazin wird über die Möglichkeiten der Bezahlung mit Kredit-, Scheck- und Geldkarte berichten, über die Entwicklung des Internethandels sowie über aktuelle Projekte aus der Praxis. Hinzu kommen die neuesten Nachrichten über Dienstleister, Anbieter und Technik.

Der Titel erscheint im Format 205 x 280 mm, 1998 liegt der Umfang bei 52 Seiten. Anzeigenschluß für die erste Ausgabe im Juli 1998 ist der 16. Juni 1998. Eine ganzseitige Vierfarbanzeige kostet 12.500 DM. Ein Heft kostet 6 DM, im Jahresabonnement (6 Hefte) 36 DM, jeweils zzgl. Versand und MwSt.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Senior Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats