print

20. März 2020

„AgroBrain“ vermittelt Erntehelfer aus anderen Branchen an Landwirte

dfv Mediengruppe

Aktion „Du für Deutschland“

Die Landwirtschaft steht in diesen Tagen vor einem ungeheuren Problem: Weil in der Corona-Krise die Grenzen geschlossen wurden, können die dringend benötigten Erntehelfer nicht rechtzeitig auf den deutschen Feldern sein. Das führt zu hohen Verlusten, weil die Früchte auf den Feldern verderben. „Gerade beim Spargel spüren wir bereits enormen Druck“, erklärt ein betroffener Landwirt, der aber anonym bleiben möchte.

Die Zahl der benötigten Erntehelfer ist immens: 286.000 Menschen waren im vergangenen Jahr zur Unterstützung der Landwirte und ihrer Familien auf deutschen Äckern beschäftigt. Hauptsächlich kamen diese Erntehelfer bisher aus Polen und Rumänien. Doch jetzt sind die Grenzen dicht und viele Erntehelfer wollen in diesen schweren Stunden in der Heimat bei ihren Familien sein.

Unkonventionelle Hilfestellung kommt nun vom Luxemburger Karriereportal AgroBrain, das die Aktion „Du für Deutschland“ ins Leben gerufen hat. „Mit der Aktion möchten wir die hilfsbedürftigen Landwirte mit Arbeitssuchenden zusammenbringen“, erklärt Stefan Krämer, Geschäftsführer von AgroBrain. Im Blick habe er vor allem Studierende, aber auch Saisonarbeitskräfte, die angesichts der sich durch Corona verlangsamenden Gesamtwirtschaft derzeit nicht wüssten, wie sie ihre Miete und ihre Rechnungen bezahlen sollen. Aber auch der Wille, in dieser besonderen Situation zu helfen, ist Motivation für die Erntehelfer, sich an „Du bist Deutschland“ zu beteiligen.

Auf dem Portal AgroBrain.de können ab sofort Landwirte ihren Bedarf an Arbeitskräften melden, gleichzeitig können sich auch Arbeitssuchende bei AgroBrain.de registrieren. Der Service ist für beide Seiten kostenfrei und nutzt die technische Infrastruktur des erfolgreichen Karriereportals.

Unterstützt wird die Aktion vom Deutschen Raiffeisenverband (DRV) und dem Bundesverband Agrar, Ernährung und Umwelt. „Viele unserer Mitgliedsunternehmen suchen händeringend Saisonarbeitskräfte“, sagt DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers. „Die Natur lässt sich nicht verschieben, die Arbeit muss jetzt erledigt werden, damit die Versorgung der Menschen in Deutschland mit frischen und schmackhaften Lebensmitteln gesichert bleibt. Professionell gestaltete, webbasierte Plattformen wie AgroBrain.de sind wichtige Beiträge, um Angebot und Nachfrage auf dem engen Markt der Saisonkräfte zusammenzubringen“, so Ehlers.

Zusätzlichen Schwung erhält Agrobrain.de als Angebot und Teil der dfv Mediengruppe. Mit ihren mehr als 100 Fachtiteln reicht die dfv Mediengruppe weit in alle relevanten nationalen und internationalen Wirtschafszweige und Branchen hinein. „Wenn alle auf alle warten, gehen alle unter“, sagt der Sprecher der Geschäftsführung der dfv Mediengruppe Sönke Reimers. „Es geht weiter. Jetzt ist es an der Zeit, wahre Größe zu zeigen. Jetzt gilt es mehr denn je, aktiv dazu beizutragen, dass sich die Wirtschaft weiter dreht. So leisten wir unseren Beitrag, dass die Versorgung weiter gesichert ist.“
 
Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats