print

6. Oktober 2009

afz: Die Top 150 der Fleischwirtschaft 2009

afz-allgemeine fleischer zeitung
Export und Geflügelboom sorgen für stabilen Zuwachs / afz – allgemeine fleischer zeitung legt fünftes Branchenranking vor

Die Fleischbranche war im Jahr 2008 auf Wachstumskurs, von der Erzeugung bis zur Vermarktung, über alle Sparten hinweg. Florierende Exportgeschäfte bescherten den Schweineschlachtern gute Geschäfte, die wachsende Beliebtheit von Puten- und Hähnchenerzeugnissen freute die Geflügelwirtschaft.

Mehr als 16 Milliarden Euro Umsatz vereinen inzwischen die zehn größten Unternehmensgruppen der Fleischwirtschaft auf sich. Das sind gut zwei Milliarden Euro oder zwölf Prozent mehr als noch im Jahr 2007.

Die international agierenden Unternehmen und Gruppen schraubten die Schweineschlachtungen und damit ihre Umsätze noch einmal ordentlich nach oben. Unter den Großen meldeten einzig Moksel (Buchloe) und Südfleisch (München), beide Vion-Gruppe, rückläufige Schlachtzahlen. Bei den Rinderschlachtungen dehnten vor allem Westfleisch (Münster) und die Müller-Gruppe (Birkenfeld/Württemberg) ihre Aktivitäten aus und verbesserten dadurch auch ihre Positionen im Gesamtranking deutlich.

Die Unternehmen der Geflügelwirtschaft beeindrucken ein weiteres Jahr in Folge mit überwiegend zweistelligen Wachstumsraten, nicht selten über 20 Prozent. Mit meist einstelligem Zuwachs standen auch die Fleischwarenproduzenten gut da. Bewegung kam 2008 in die Liste der Filialbetriebe: Richter in Oederan, Fischer im niederbayerischen Neuhaus und die sächsische Sogut dehnten ihr Netz im vergangenen Jahr um jeweils mehr als 20 Verkaufsstellen aus. Das verdeutlicht den Trend zu größeren und leistungsfähigeren Einheiten, der sich durch alle Sparten zieht.

Das Branchenranking, das die afz – allgemeine fleischer zeitung (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) gemeinsam mit ihrem Schwesterblatt Fleischwirtschaft zur Anuga vorlegt, listet die 150 Unternehmen nach ihrer Umsatzstärke gestaffelt auf. Angaben zu Standorten, Produktgruppen und Beschäftigtenzahlen ergänzen das Ranking.

Die afz-allgemeine fleischer zeitung erscheint wöchentlich mittwochs mit einer tatsächlich verbreiteten Auflage von 11.440 Exemplaren und einem Umfang von 24 Seiten. Die Online-Edition ist unter www.fleischwirtschaft.de erreichbar.

Einen Teil des Rankings finden Sie hier.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Senior Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats