print

11. Mai 2022

Gehalts-Report 2022 für Unternehmensjuristinnen und Unternehmensjuristen: Positive Entwicklung der Gehälter – trotz Gender Gap

dfv Mediengruppe

Über Geld spricht man nicht – und über Gehalt noch weniger. Gemeinsam mit HAYS hat diruj, das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen, einen ersten und umfassenden Gehalts-Report für Unternehmensjuristinnen und -juristen in Deutschland publiziert: Die General Counsel der deutschen Rechtsabteilungen rechnen wieder in 2022 mit positiven Gehaltsentwicklungen, ganz besonders in personalstarken Großunternehmen und in der deutschen Industrie. Berufserfahrung zahlt sich dabei sehr deutlich aus – auch wenn sich der Gender-Pay-Gap auf den oberen Führungsetagen ausweitet.

Zwischen Juni und Oktober 2021 wurden insgesamt 827 Unternehmensjuristinnen und -juristen aus den Rechtsabteilungen deutscher Unternehmen, darunter 187 Leiter und Leiterinnen Recht, online zu ihren Gehältern befragt. Die General Counsel gaben ebenfalls Auskunft über die Gehaltsbänder in ihren Abteilungen. Damit repräsentiert die Studie hochgerechnet etwas mehr als 2.200 Unternehmensjuristinnen und -juristen.

Die Studie gibt Einblicke in die wirschaftlichen Einflüsse der Corona-Pandemie auf die Gehaltsentwicklung in den Rechtsabteilungen – bei den Unternehmensjuristinnen und Unternehmensjuristen sowie General Counsel. Der Einfluss der Berufserfahrung und der Position auf die Gehälter sowie die Verteilung nach Branchen, nach Unternehmens- und Rechtsabteilungsgrösse, sowie nach Bundesland und Geschlecht untersuchen diruj und Hays in einer rund 80-seitigen-Studie.

Das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen (diruj) verfügt als Deutschlands führender Anbieter von Fachpublikationen, Fortbildungen und Konferenzen für Unternehmensjuristinnen und Unternehmensjuristen über enge Kontakte zu den Berufsträgern und genießt ihr Vertrauen. In diese Gemeinschaftsaufgabe hat HAYS als ein weltweit renommierter Personaldienstleister seine Kompetenz bei der Rekrutierung von hoch qualifizierten Spezialisten sowie seine Expertise beim Design und Durchführungen von Gehaltsstudien eingebracht. Nicht zuletzt deshalb waren sehr viele Unternehmensjuristinnen und -juristen aus deutschen Unternehmen bereit, die Fragen zum Thema Gehalt offen und ehrlich zu beantworten.

Die Studie ist seit dem 9. Mai 2022 zum Preis von € 499,00 bzw. € 399,00 (pdf) unter https://www.diruj.de/studien/#Gehalts-Report-2022 erhältlich.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Head of Communications
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats