print

10. März 1999

Fast Food wächst zweistellig

Die Top 100 Unternehmen/Systeme/Gruppen der Gastronomie in Deutschland 1998 mit 5,1 % Plus / Schnell- Gastronomie - allen voran McDonald's, Nordsee und Burger King - wächst mit Fingerfood und Food to go um 10,9 % #STOP# und erzielt damit in den Top 100 fast 92 % des Branchenplus.

1998 stehen Deutschlands führende Gastronomen, veröffentlicht in der Liste der Top 100 der Wirtschaftsfachzeitschrift food-service (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) für 13,5 Mrd. DM Nettoumsatz, der in über 8.800 Betrieben (+ 8 %) erwirtschaftet wurde. Der Branchenspitze gelang damit ein Plus von 5,1 % oder 648,5 Mio. DM (1997: + 4 %, 495,7 Mio. DM), während das Statistische Bundesamt gleichzeitig einen nominalen Rückgang des Gaststättengewerbes um 3,5 % meldet. Knapp die Hälfte aller befragten Unternehmen nennt ihre Ertragslage gut bis sehr gut (37 % zufriedenstellend, 15 % schlecht). Weiter leicht sinkende Durchschnittsbons (Preisaktionen) bei durchaus erhöhten Frequenzen charakterisieren das Geschäftsjahr - für das laufende Jahr erwarten zwei von drei Systemen einen weiter verbesserten Geschäftsverlauf.

64 Unternehmen der Top 100 weisen im betrachteten Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr Pluszahlen auf, davon 26 Firmen sogar zweistelliges Wachstum, 28 Minuswerte und 8 gleichhohe Beträge. Die zehn größten Umsatzgewinner 1998 (nach Mio. DM netto): McDonald's (+ 399,7 Mio. DM), Burger King (+ 90 Mio. DM), Esso (+ 25 Mio. DM), Nordsee (+ 24,6 Mio. DM), Kamps (+ 24 Mio. DM), Stockheim (+ 24 Mio. DM), Autogrill (+ 20,1 Mio. DM), LSG (+ 19,3 Mio. DM), Ikea (+ 16,5 Mio. DM), Flebbe (+ 15,8 Mio. DM).

Branchen-Nr. 1 McDonald's präsentiert fast 400 Mio. DM bzw. 11,8 % Mehrerlöse und damit exakt 61,6 % des Wachstumskuchens der Top 100. Der Marktführer steuert in diesem Jahr seine 1.000. Eröffnung und die 4 Mrd.-Hürde an. Zusammen stehen die beiden Fast Food-Marken, McDonald's und Burger King, mit knapp einer halben Mrd. DM Mehrerlösen für 75,7 % des Top-100 Wachstums. Überproportional gewonnen haben Unternehmen der Bereiche Pizza Delivery, Bakery Fast Food und Tankstellen-Snacks sowie Multiplex-Kinos mit Concessions, Restaurants und Bars.

Das Branchensegment Fast Food erzielte mit einem Plus von 10,9 % (1997: + 5,6 %) das mit Abstand beste Ergebnis der untersuchten fünf Segmente und gleichzeitig den besten Gruppen-Wachstumswert seit Anfang der 90er Jahre. Fast Food steht mit 26 Namen, inklusive Imbiß, Snack, Take-away und Delivery, für 44,8 % aller Top 100-Erlöse. Die Verkehrsgastronomie repräsentiert mit 17 Firmen (auch Messebetriebe und Freizeitparks) 27,6 % (1997: 31,6 %) Volumenanteil der Top 100. Ihr Wachstum betrug 1,4 % (1997: + 3,1 %). An den folgenden Stellen rangieren die Segmente Fullservice-Restauration (23 Unternehmen, hauptsächlich Inhaber-geführte mittelständische Imperien), Handelsgastronomie (13 Unternehmen), und Freizeitgastronomie (21 Unternehmen).

"Es gilt: Gastronomie ist keine unternehmerische Insel (mehr). Food-Handwerker, Einzelhändler, Entertainment-Betriebe - selbst Tankstellen - treten verstärkt als ihre direkten Wettbewerber auf", skizziert Gretel Weiß, Chefredakteurin food-service, die Branche. "Wer Erfolg haben will, muß die alte Denkrichtung umkehren, will heißen: Nicht von der Küche zum Gast, sondern vom Gast zur Küche überlegen und handeln."

Die Liste der Top 100 Unternehmen/Systeme/Gruppen im Internet unter http://www.dfv.de/top100.html.

Basis der Erhebung: Die Daten basieren auf eigenen Angaben der Unternehmen. In 12 Fällen wurde geschätzt, alle anderen Werte werden von den Firmen selbst verantwortet.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Head of Communications
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats