print

12. August 2010

Bundesliga-Performance-Check: Kopf-an-Kopf-Rennen hinter den Bayern

HORIZONT
Der Seriensieger heißt FC Bayern München, dahinter liefern sich die Erstligaclubs aber einen harten Kampf um die Plätze. Dies zeigt der von HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) durchgeführte Bundesliga Performance-Check, der die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Vereine beurteilt.

Seinen Sieg hat Bayern vor allem der hohen Punktwertung in den Kategorien „Marke“ (159 von 160 möglichen Punkten), „Management“, „Sponsoren“ und „Teamperspektive“ (jeweils 153 Punkte) zu verdanken. Der FC Schalke 04 dagegen kann bereits seit 2004 seinen Vize-Platz verteidigen, hat aber immer noch Schwächen im Bereich Management. Borussia Dortmund schafft es dank der Erstplatzierung in den Kategorien „Stadion“ und „Fans“ auf den dritten Rang. Bremen, HSV und Bayer bilden das Verfolgertrio. Als Abstiegskandidaten sehen die Experten Freiburg, Hannover und Mainz.

Um die Experten zu überzeugen, ist vor allem ein starkes Markenprofil und ein gutes Management nötig. Aber: „Es ist wichtig, dass die Clubs eine Philosophie und ein Profil entwickeln, dass ‚größer’ ist als der einzelne Spieler“, betont Joachim Lange, Inhaber Lange Consulting & Communications. Nur so böten die Vereine die Grundlage für Kunden- beziehungsweise Fan- und Sponsorenbindung.

Im jährlich erscheinenden Bundesliga-Performance-Check bittet HORIZONT seit 2001 Experten aus Unternehmen, Medien und Agenturen zum Ranking der 18 Erstligisten in den sieben Kategorien Management, Marke, Stadion, Sponsoren, Fans, Serviceorientierung und Teamperspektive.

Das vollständige Ranking veröffentlicht HORIZONT in der aktuellen Ausgabe Nr. 32/2010.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Head of Communications
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats