print

25. Mai 1998

Hoteliers profitieren vom Aufschwung

Die deutschen Hoteliers sind nach dem ersten Quartal optimistisch hinsichtlich des weiteren Geschäftsverlaufs in diesem Jahr.#STOP# Während zur Jahreswende 69 Prozent steigende Umsätze für dieses Jahr prognostizierten, waren Ende April bereits 75 Prozent der Meinung, daß es 1998 aufwärts geht. Dies zeigen die Ergebnisse des Hotelbarometers der Wirtschaftsfachzeitschrift NGZ-Der Hotelier (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main). Das positive erste Quartal ist der Grund für den Optimismus: 61 Prozent aller befragten Hotels lagen im Plus, besonders positiv äußerten sich die City-Hotellerie und die größeren Betriebe. 29 Prozent meldeten ein Minus.
"Die Hotellerie nimmt teil am Konjunkturaufschwung, der allerdings stark vom florierenden Export und dessen wirtschaftlichem Umfeld geprägt ist," kommentiert Chefredakteur Axel Bohl die Ergebnisse. "Die Inlands-Konsumgüterkonjunktur lahmt nach wir vor - mit schwerwiegenden Folgen für die Gastronomie."

25.05.1998
Basis der Analyse:
Das NGZ-Hotelbarometer analysiert vierteljährlich die Hotellerie in Deutschland und ist ein Branchen-Frühindikator für das kommende Jahr bzw. den Rest des laufenden Jahres. Es basiert auf einer schriftlichen Befragung des NGZ-Panels (durchschnittlich 350 Betriebe pro Durchgang). Die Untersuchung hat repräsentativen Charakter.
Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats