print

12. Juni 1998

Werbung als Informationsquelle gefragt

58,7 Prozent der Bevölkerung bescheinigen der Werbung, daß sie für die Information über neue Produkte oder Produktverbesserungen sehr wichtig beziehungsweise wichtig ist. Dies sei seit vier Jahren das beste Zeugnis, das Verbraucher der Werbung ausgestellt haben, belegt das aktuelle Kommunikationsbarometer der GfK-Marktforschung und der Fachzeitung für Marketing, Werbung und Medien HORIZONT (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main).

Auf die Frage, wie und wo Konsumenten von neuen Produkten erfahren,
steht Werbung mit 40 Prozent an erster Stelle, Tips von Freunden und Bekannten mit über 30 Prozent an zweiter. Weniger als 30 Prozent der Bevölkerung sagen, eher zufällig auf neue Produkte zu stoßen. Diese Rangreihe ist eindeutig, im Zeitablauf zeigen sich jedoch für Werbung rückläufige Tendenzen ab, während Mund-zu-Mund Propaganda zunehmend besser abschneidet. HORIZONT begründet dies mit dem wachsenden Unmut der Bevölkerung über zuviel Werbung: 86 Prozent beklagten sich im HORIZONT-Kommunikationsbarometer Anfang des Jahres über die Werbeflut.

Basis der Untersuchung: Befragung von 2.486 repräsentativ ausgewählten Personen ab 16 Jahren bundesweit.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats