print

29. Januar 2004

HOTELIER DES JAHRES ausgezeichnet

Die Preisträger:
Katja Trescher, Parkhotel Adler, Hinterzarten
Internationale Fachhochschule Bad Honnef, Bonn (Special Award)

Am 29. Januar 2004 trifft sich die Hotelbranche in München: Die Auszeichnung HOTELIER DES JAHRES wird zum 15. Mal verliehen. Zu dieser Veranstaltung treffen sich über 1000 Repräsentanten der Hotelbranche in München. Preisträger des vom Deutschen Fachverlag, Frankfurt am Main, und der Wirtschaftszeitschrift Der Hotelier gestifteten Preises ist in diesem Jahr Katja Trescher, Geschäftsführende Gesellschafterin des Parkhotels Adler, Hinterzarten. Der Special Award für ein erfolgreiches Konzept zur Nachwuchsförderung geht an die Internationale Fachhochschule Bad Honnef, Bonn.

Voraussetzung für die Wahl zum HOTELIER DES JAHRES sind kontinuierliche persönliche und unternehmerische Leistungen, die von besonderem Einfluss auf die Entwicklung der Hotellerie sind. Die Auszeichnung ist nicht dotiert.

Ein 557 Jahre altes Familienerbe anzutreten und es zu neuen Erfolgen zu führen, erfordert Mut, Entschlossenheit und Optimismus. All das und Erfahrungen in und auch außerhalb der Hotelbranche brachte Katja Trescher mit, als sie im Mai 2000 die Geschicke des seit 16 Generationen von der Familie geführten Parkhotels Adler in Hinterzarten in die Hände nahm. Das Fünf-Sterne-Hotel erhielt unter Führung der 36-Jährigen nicht nur den altem Glanz zurück. Kreativ und unkonventionell fand sie eine erfolgreiche Kombination aus Tradition und Moderne. Heute positioniert sich die Hotelanlage mit einem großen Privatpark durch einen ausgefallenen, 1.200 Quadratmeter großen Wellnessbereich, Top-Gastronomie und exquisiten Service. Die Bilanz ist glänzend: Seit ihrem Einstieg steigerte Katja Trescher den Jahresumsatz um 65 Prozent auf fünf Millionen Euro im Jahre 2003, die durchschnittliche Auslastung liegt bei 64 Prozent. Das Parkhotel Adler gehört heute zur Top-Liga der deutschen Hotellerie und genießt einen glänzenden Ruf über Deutschlands Grenzen hinweg. Die Laudatio hält Hansjörg Eckert, Bürgermeister von Hinterzarten.

Den Special Award des HOTELIER DES JAHRES erhält die Internationale Fachhochschule Bad Honnef, Bonn. Erst im Januar 2000 eröffnet, nimmt sie heute einen Spitzenplatz unter den etabliertesten Ausbildungsinstituten für Führungskräfte in Hotellerie, Tourismus, Luftverkehr und Betriebswirtschaft ein. Durch den hartnäckigen Einsatz der Initiatorin und Präsidentin Antoinette Klute-Wetterauer entstand die private, staatlich anerkannte Hochschule, die als einzige Institution in Deutschland den Studiengang Hotelmanagement mit einem akademischen Abschluss anbietet. Innerhalb von drei Jahren hat sich die Zahl der Studenten von 23 auf mehr als 500 erhöht.

Die Unterrichtssprache Englisch, die konsequente Vermittlung moderner Managementtechniken und fundierter betriebswirtschaftlicher Kenntnisse bieten beste Voraussetzungen für den erfolgreichen Einstieg in eine internationale Karriere. Dieser wird durch die ausgeprägte Praxisorientierung der Ausbildung noch begünstigt. Antoinette Klute-Wetterauer hat sich bereits in den vergangenen 20 Jahren mit der Entwicklung und erfolgreichen Umsetzung neuer, privater Bildungsangebote auf Schul- und Hochschulebene verdient gemacht und ist weit über die Landesgrenzen hinaus als Bildungsexpertin bekannt. Die Laudatio hält Robert Salzl, Mitglied des Holding-Vorstandes der Münchner Schörghuber Stiftung & Co.Holding KG.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats