print

8. Juli 2009

HORIZONT-Exklusivumfrage: Vertrauenskrise trifft Banken unterschiedlich hart

HORIZONT
Das Ansehen der deutschen Kreditinstitute ist durch die Finanz- und Wirtschaftskrise nachhaltig beschädigt. Verglichen mit privaten Geschäftsbanken verfügen jedoch die Sparkassen, aber auch die Volks- und Raiffeisenbanken über eine stabile Vertrauensbasis bei den Kunden. Das ist das Ergebnis einer Exklusivumfrage von HORIZONT - Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) unter 1000 Befragten. Für 22 Prozent der Deutschen steht hingegen keines der großen Finanzinstitute für besondere Vertrauenswürdigkeit. Frauen hegen überdurchschnittliches starkes Misstrauen: Unter ihnen beträgt der Wert 24 Prozent.

Als sichere Bank sehen die Kunden den Umfrageergebnissen zufolge die öffentlich-rechtlichen Sparkassen. 45,5 Prozent der Befragten halten sie für besonders vertrauenswürdig. Ihren Spitzenplatz behaupten sie auch unter besserverdienenden Kunden: 40,8 Prozent der Personen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von über 3000 Euro sprechen den Sparkassen ihr Vertrauen aus. Die Volks- und Raiffeisenbanken erhalten von 26,5 Prozent der Befragten einen Vertrauensvorschuss.

Unter den privaten Kreditinstituten genießt die Deutsche Bank mit 10,1 Prozent Zustimmung das meiste Kundenvertrauen. Commerzbank und Citibank bilden mit 2,6 Prozent und 1,4 Prozent die Schlusslichter der Erhebung.

Die repräsentative Umfrage wurde im Juni 2009 vom Frankfurter LINK Institut für Markt- und Sozialforschung durchgeführt. Die Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT im Special „Finanzmarketing“ in der Ausgabe 28/2009 am 9. Juli 2009.

Das Thema Vertrauen und Glaubwürdigkeit und Erfolg in der Finanzkommunikation stehen auch Im Fokus des von HORIZONT und Investors Marketing initiierten 1. Deutschen Finanzmarketinggipfels am 26. und 27. August in Frankfurt. Veranstalter ist The Conference Group des Deutschen Fachverlags.

Kontakt
dfv Mediengruppe
Judith Scondo
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2051
presse@dfv.de
www.dfv.de
raute
raute
raute
stats