print

17. Juni 2021

Geldwäsche & Recht: Die dfv Mediengruppe erweitert ihr juristisches Portfolio

Recht und Wirtschaft
Die dfv Mediengruppe baut ihr Fachmedienangebot weiter aus: Ab Mitte Juni erscheint vierteljährlich das neue Fachmagazin „Geldwäsche & Recht – Prävention – Repression – Sicherheit“. Das Frankfurter Traditionsunternehmen mit mehr als 80 Medienmarken ergänzt ihr juristisches Portfolio in dem Verlagsbereich Fachmedien Recht und Wirtschaft so um den 22. Titel.

„Mit dem neuen Magazin decken wir nun den Kernbereich des Geldwäscherechts umfassend ab. Verlegerisch bieten wir mit den bereits vorhanden Publikationen ‚Recht der Finanzinstrumente‘ und ‚Recht der Zahlungsdienste‘ sowie dem Kongress- und Konferenzveranstalter dfv Euro Finance Group ein breites Spektrum im Finanzsektor an. Im November 2021 greift die hybrid ausgerichtete 24. EURO FINANCE WEEK die Themen international auf. Auch Compliance- und Geldwäschethemen haben weiterhin äußerste Relevanz für die Branche“, so Sönke Reimers, Sprecher der Geschäftsführung der dfv Mediengruppe.

Das Fachmagazin Geldwäsche & Recht (GWuR) thematisiert die gesamte Bandbreite des Geldwäscherechts. Es beleuchtet Themen von der Geldwäscheprävention über die -repression hin zu den Aspekten der Sicherheit. Außerdem berät das Magazin seine Leserschaft mit Handlungsempfehlungen zu Rechtsfragen und Risiken und bietet Informationen und Analysen sowie Tipps für die tägliche Praxis an.

„Nach dem sehr angesehenen Kommentar zum Geldwäschegesetz von Zentes/Glaab und zwei sehr erfolgreichen Tagungen in diesem Bereich, gründen wir nun die erste spezialisierte Zeitschrift zu dem brandaktuellen Thema des Geldwäscherechts. Die diesjährige Prüfung Deutschlands durch die internationalen Prüfungskommission FATF löst einen erheblichen Druck auf alle Beteiligten des Gesetzes aus. Unser neues Magazin schließt die Aufklärungs- und Sensibilisierungslücke in Deutschland und bietet eine wichtige Hilfestellung an“, so Torsten Kutschke, Gesamtverlagsleiter Fachmedien Recht und Wirtschaft.

Die Schriftleitung des Fachmagazins haben Jacob Wende, Vorstand Recht und Innovation der e.pliance AG, und Penelope Schneider, Oberamtsrätin im Regierungspräsidium Darmstadt, zuständig für die Aufgaben der Aufsichtsbehörde nach dem Geldwäschegesetz im Nichtfinanzsektor, inne. Das Magazin wendet sich an alle Verpflichteten des Finanz- und Nichtfinanzsektors (wie z.B. Immobilienmakler, Autohändler, Notare, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater) sowie deren Aufsichtsbehörden, interne und externe Geldwäschebeauftragte.

Mehr Informationen unter www.ruw.de/abo/abos/geldwaesche-recht

 

Kontakt
dfv Mediengruppe
Ronja Heise
Volontärin Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2053
presse@dfv.de
https://www.dfv.de/
raute
raute
raute
stats