print

2. November 2018

European Aviation Symposium (EAS) – neue Spitzen-Veranstaltung für die Luftfahrtbranche

fvw

Die europäische Luftfahrtbranche befindet sich am Scheideweg. Traditionelle Geschäftsmodelle von Fluggesellschaften weichen einer innovativen, maßgeschneiderten und profitableren „Airline 2.0“-Generation. Klassische Flughafen-Businesskonzepte reiner Infrastrukturanbieter werden durch rentabilitäts- und wachstumsorientierte Unternehmen ersetzt. Zur gleichen Zeit steigt der Druck disruptiver Technologien und neuer Marktinitiativen auf die Luftfahrtindustrie – innovative Strategien und Lösungsansätze sind gefragt.

Dieser Entwicklung widmet sich im Januar 2019 ein neues internationales Format für die Luftfahrtbranche. Das Fachmagazin fvw, der Tavel Industry Club und die Airline Beratung Prologis veranstalten am 29. und 30. Januar 2019 in München das European Aviation Symposium (EAS). Ziel dieses international besetzten Kongresses ist der intensive Austausch von Ideen, Konzepten und Visionen für die Branche. Zum gemeinsamen Gedankenaustausch sind renommierte Experten, Führungskräfte und Top-Entscheider aus der gesamten Wertschöpfungskette des Luftverkehrs sowie hochrangige Beamte von EU-Institutionen geladen.

Nur wenige Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament zeigt diese Veranstaltung deutlich, wie stark die nationalen Märkte und ihre Marktteilnehmer in Europa von einer soliden europäischen Luftfahrtpolitik abhängig sind. So wird sich das zweitägige Symposium am ersten Tag mit den strategischen Herausforderungen der europäischen Luftfahrt beschäftigen. Das Themenspektrum reicht von den Auswirkungen des Brexits und der Globalisierung auf den europäischen Luftverkehr bis hin zur politischen Antwort auf die mögliche weitere Fragmentierung der Airlines.

Am zweiten Tag konzentriert sich der Kongress auf Antworten zu der Frage, wie disruptive Technologien und Geschäftsmodelle den Markt verändern. Dazu werden Lösungsansätze wie Airline-Partnerschaften und Luftfahrt-Allianzen beleuchtet. Wie NDC/One Order bereits heute die Märkte verändert und ob Amazon und Google Vorbilder oder Wettbewerber von Fluggesellschaften sind, sind weitere zentrale Themen der hochkarätigen Interviews, Vorträge und anregenden Diskussionsrunden.

Weitere Informationen sowie das aktuelle Programm finden Sie unter: www.fvw.de/aviationsymposium
Kontakt
dfv Mediengruppe
Manuela Töpfer
Unternehmenskommunikation
Telefon 069 7595-2052
presse@dfv.de
http://www.dfv.de
raute
raute
raute
stats